„Ein wertvolles Ausstellungsstück, das spurlos verschwindet, ein Kurator, der tot in seiner Wohnung liegt, und eine Süditalienerin, die zu viele Fragen stellt, wirbeln Frankfurt auf.“

NEU

 

JETZT ERHÄLTLICH!

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Abenteuer geht weiter:

TATA! Ein neuer Artikel, diesmal aus der old Heimat, ist draußen. Meine Berner Familie war ganz stolz auf mich, worüber ich natürlich sehr froh bin…  Auch haben sich Leute bei mir gemeldet, mit denen ich nie gerechnet hätte, allen voran Herr Weber, mein ehemaliger Klassenlehrer aus dem Untergymnasium Statthalter. Für den Artikel ein riesiges grazie mille an den „BÄRNERBÄR – Berns Wochenzeitung!“ Hier geht’s zum Artikel / KULTUR / Seite 25!

 

Im Januar bekam ich Post aus Österreich. Zwei Wissenschaftler arbeiten an einer Publikation rund um den Kultwagen von Strettweg und waren, über den offiziellen Trailer, auf mein Buch gestoßen. Ob sie es wissenschaftlich analysieren dürfen, fragten sie. Chiaro, antwortete ich. Im Mai darf ich dann mehr verraten. (Bild: wikipedia)

 

Auch ein zweiter Wissenschaftler, - derjenige, der mich zu der Figur des Professors inspiriert und mir die Welt der Kriminalarchäologie erschlossen hatte -, hat sich im Januar gemeldet, mit einem großen Kompliment im Schlepptau. Stellenweise sei ich so nah an der Realität gewesen, dass ihm beim Lesen kalte Schauer den Rücken heruntergerollt seien. Es lohnt sich als doch, gewissenhaft zu recherchieren!
 

Und nicht zuletzt: Es gibt zahlreiche neue Leserstimmen :-)

Bis bald wieder, deine Elisabetta Fortunato

Krimiautorin

 

„Eine heißblütige Süditalienerin auf Spurensuche im kalten Frankfurt – unwiderstehlich wie Prosecco und wahnsinnig witzig!“

Horst Reiter, Filmeditor

Mehr von mir auf:

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
Papier Flyer

 

Kontakt:

Mail: info@elisabettafortunato.de

DATENSCHUTZ   /   IMPRESSUM   /   KONTAKT

2020 © Elisabetta Fortunato